Potsdam im Team

Programm

Dezember 2017
Januar 2018
Februar 2018
März 2018
Das Team
Unser Angebot
Kontakt
Impressum


Programm Januar 2018
 


Januar 2018

Führungen durch Potsdam, Berlin und drumherum

BERLIN
Kosten pro Führung: 6 € bis 10 € pro Person
Dauer der Führung: 2,5 bis 3 Stunden

POTSDAM
Kosten pro Führung: 6 € bis 9 € pro Person
Dauer der Führung: 1 bis 2,5 Stunden


06.01.2018 (Sa) Spurensuche: Marktplätze in Potsdam

Marktplätze gab es an Handelsstraßen schon lange. In Potsdam war er auf dem Alten Markt vor der Nikolaikirche. Daneben gab es den Neuen Markt sowie den Fischmarkt am Kanal. Heute befinden sich die Märkte am Bassinplatz und am Nauener Tor. Begleiten Sie mich auf dem Weg zu deren Spuren und erfahren Sie von der Geschichte der Marktplätze und deren Geschichten.

Treff: 14:00 Uhr Potsdam, Alter Markt - Obelisk an der Nikolaikirche
Info: Gisela Panning; 0331 – 280 16 22


06.01.2018 (Sa) Historie und Histörchen rund um die Flaniermeile Kurfürstendamm

Eine ungewöhnliche Bebauungsgeschichte mit "Schaustellen" zwischen Baustellen - Bismarck und der Ausbau zum Boulevard - Architekt und Lebenskünstler Bernhard Sehring (Künstlerhaus St. Lukas, Theater des Westens) - der Wandel von den Zwanzigern bis heute mit Blick auf die Neubauten

Treff: 14:00 Uhr Berlin, Ecke Kurfürstendamm 63/ Giesebrechtstr.
Info: Gabriele Hermsdorf; 030 - 215 86 48


13.01.2018 (Sa) Spandauer Vorstadt: Vom Schiffbauerdamm zu den Hackeschen Höfen

Berühmtheiten am Schiffbauerdamm: B. Brecht, M. Reinhardt, aber wer war Koepjohann? - Spurensuche: Hugenotten, ehem. Schloss Monbijou und ehem. Passagenkaufhaus - Sanierungsgeschichte (einschl. der großen Gewerbehöfe). Wem verdankt der Hackesche Markt seinen Namen?

Treff: 14:00 Uhr Berlin, vor "Ganymed", Schiffbauerdamm 5
Info: Gabriele Hermsdorf; 030 - 215 86 48


20.01.2018 (Sa) Am Chamissoplatz: vom "Dusteren Keller" zur Marheineke-Markthalle

Skizziert wird die Bebauungsgeschichte (besondere topographische Lage), die Zeit als preußischer Militärstandort und die Sanierungsgeschichte. Aufgezeigt wird, was es mit dem "Dusteren Keller" auf sich hatte, warum ein Lokal "Schlemihl" hieß und was der Künstler Kurt Mühlenhaupt mit dem Chamissokiez zu tun hatte.

Treff: 14:00 Uhr Berlin, vor Belle-Alliance-Apotheke, Mehringdamm 38
Info: Gabriele Hermsdorf; 030 - 215 86 48


21.01.2018 (So) Spurensuche: Führung von der Meierei am Neuen Garten durch den früheren Grenzbereich zur Glienicker Brücke

Bei dem Spaziergang erleben Sie die Parklandschaft mit ihren Bauten entlang dem Jungfernsee. Dazu erfahren Sie etwas über die Geschichte – vom früheren Grenzbereich bis zur Schwanenallee führt der Weg.

Treff: 10:30 Uhr Potsdam, Bushalt "Höhenstraße" (603), Endhaltestelle
Info: Gisela Panning; 0331 – 280 16 22


31.01.2018 (Mi) Entlang der Stresemannstraße: von Hebbel zu Gropius

Eine Straße mit vielen Namensgebungen: zugleich ein Zeugnis ihrer bewegten Geschichte (Akzisemauer, Gestapo-Gelände, Hebbeltheater, Anhalter Bahnhof, Nobelhotel "Excelsior" etc.). Hier war die erste unterirdische Ladenstraße Berlins und wurde Bismarck "spartanisch" erzogen.

Treff: 14:00 Uhr Berlin, vor Theater HAU 2, Hallesches Ufer 32
Info: Gabriele Hermsdorf; 030 - 215 86 48

© 2007-2017 - Letzte Änderung: 19.12.2017 [ Besucherzähler ]